Schweizer steigern erneut den Außenhandel mit Käse

Die Menge und der Wert des Schweizer Käseaußenhandels haben auch 2019 zugelegt. Wie die Switzerland Cheese Marketing (SCM) und die TSM Treuhand GmbH am 31. Januar mitteilten, wurden insgesamt 75 877 t Käse ausgeführt; das waren 3 282 t oder 4,5 % mehr als 2018. Die dabei erzielten Erlöse beliefen sich auf 667,6 Mio sfr (624,5 Mio Euro) und übertrafen den Vorjahreswert um 3,0 %. Dies ist laut SCM und TSM auf eine deutliche Steigerung der Exportmenge zurückzuführen. Dagegen verringerte sich der durchschnittliche Exportpreis um 1,5 % auf 8,80 sfr/kg (8,23 Euro). Etwa 45 % der Schweizer Milch wurden zu mehr als 700 verschiedenen Käsespezialitäten verarbeitet. Davon wurden rund 40 % weltweit in mehr als 70 Länder ausgeführt. Hauptabnehmer von Schweizer Käse waren auch 2019 die europäischen Länder mit insgesamt 61 824 t beziehungsweise 80 % der exportierten Menge; das entsprach im Vorjahresvergleich einem Plus von 7 %. Einmal mehr war Deutschland mit 30 976 t der wichtigste Käufer, gefolgt von Italien mit 11 903 t und Frankreich mit 5 770 t. Dagegen gingen die Lieferungen in Länder außerhalb Europas um 3,2 % auf 14 053 t Käse zurück. Diese negative Entwicklung führen SCM und TSM auf globale Unsicherheiten durch Handelsstreitigkeiten zurück. Die im Export bekanntesten Schweizer Käsesorten entwickelten sich allerdings unterschiedlich, von deutlich rückläufig bis kräftig zunehmend. Zugelegt haben im vergangenen Jahr auch die Käseimporte der Schweiz, und zwar gegenüber 2018 um 1 761 t oder 2,8 % auf 64 129 t. Dafür zahlten die Schweizer Importeure insgesamt 434,1 Mio sfr (406,1 Mio Euro). Damit fiel der Schweizer Handelsüberschuss am Käsemarkt mit 233,5 Mio sfr (218,4 Mio Euro) um 5,7 % höher aus als 2018. Nach Angaben von SCM und TSM waren die ausländischen Käse mit einem durchschnittlichen Importpreis von 6,77 sfr/kg (6,33 Euro) deutlich günstiger als die Schweizer Käse; die Differenz betrug rund 30 %. Mit 22 817 t stammten 35,6 % der Käseimporte aus Italien; aus Deutschland wurden 17 206 t bezogen und aus Frankreich 12 622 t (Umrechnungskurs: 1 sfr = 0,9355 Euro). (AgE)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.