Lenz wird neuer Vorsitzender der MEG Milch Board

 Die Delegierten der Milcherzeugergemeinschaft (MEG) Milch Board haben in Göttingen den Milchviehhalter Frank Lenz aus Sachsen-Anhalt zu ihrem neuen Vorstandsvorsitzenden gewählt. Wie die Erzeugervereinigung am 7. Februar mitteilte, folgt Lenz auf Peter Guhl, der nach neun Jahren Vorstandsarbeit aus dem Team ausscheidet. Vorstandmitglied Albert Pröpster, der in seinem Amt bestätigt wurde, betonte, dass Guhl lange Zeit das „Gesicht“ der MEG Milch Board gewesen sei und die Arbeitsweise und auch die Erfolge der Organisation durch seine strategische Arbeit maßgeblich beeinflusst habe. Mit der „RoadMap Milch & Markt“ seien die Interessen der Milcherzeuger und der Weg hin zu einem kostendeckenden Milchpreis konkret formuliert worden. Der neue Vorstandsvorsitzende Lenz ist 40 Jahre alt und bewirtschaftet einen Milchviehbetrieb im sachsen-anhaltinischen Schinne mit 370 Milchkühen. Er kündigte an, die zuletzt eingeschlagene Richtung einer Zusammenarbeit mit anderen gesellschaftlichen Gruppen weiter zu verfolgen: „Es geht um die gemeinsame Verantwortung von Bürgern und Bauern für das was produziert und verbraucht wird – für eine enkeltaugliche Landwirtschaft“, erklärte Lenz. Gleichzeitig wolle er weiterhin das Hauptaugenmerk auf die originären Ziele der MEG Milch Board richten, nämlich mehr Teilhabe am Markt für die Milcherzeuger durch die Umsetzung des Artikels 148 der Gemeinsamen Marktorganisation (GMO). „Um Milchpreise zu erzielen, die eine ökologische und soziale Landwirtschaft abbilden, müssen wir diese in Verträgen auch formulieren können“, betonte der neue Vorsitzende. In den Vorstand der MEG nachgerückt ist der bisherige Beiratsvorsitzende Hermann Fischer aus Leutkirch in Baden-Württemberg. Neuer Beiratsvorsitzender ist Gregor Holland, Milchviehhalter aus Sonsbeck in Nordrhein-Westfalen. (AgE)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.